Hygiene und Gesundheit

Startseite Unsere Schule Termine Team Kollege Carlo Ein Schulbegleithund - Was ist das? Ziele und Fördermöglichkeiten Regeln im Umgang mit Carlo Hygiene und Gesundheit Eindrücke in Bildern Aus den Klassen Schulleben Presse Förderverein Archiv Links Intern

Hygiene und Gesundheit


Der Schulbegleithund Carlo wird zur Tiergestützten Pädagogik an

der Wingertschule eingesetzt, um die Arbeit von Frau Sticher unter

anderem in den Bereichen Emotionalität und Sozialverhalten, Lern-

und Arbeitsverhalten, Sprache und Kommunikation zu unterstützen.

Der Hygieneplan hat das Ziel, eine mögliche Infektionsübertragung

vom Hund auf den Menschen und umgekehrt zu verhindern.

Ansprechpartner in Hygienefragen ist die Hundehalterin Sarah

Sticher (Förderschullehrerin).

Die Rechtsgrundlagen zur Hygiene beim Schulhundeeinsatz finden

sich im § 36 des Infektionsschutzgesetzes, im BGV C8 (UVV

Gesundheitsdienst) und in den § 41 und § 46 der Allgemeinen

Schulordnung des Saarlandes.

Der Schulbegleithund Carlo wurde unter anderem danach ausgesucht,

dass Verletzungen der Schülerinnen und Schüler weitgehend

auszuschließen sind. Er ist freundlich und zieht sich in Bedrängnis

zurück. Frau Sticher hat mit Carlo eine Ausbildung zum

Schulbegleithund beim Therapiehundezentrum Saar „mein Partner

Hund“ (vgl. 4.2.) erfolgreich abgeschlossen.

Alle Schülerinnen und Schüler, die mit Carlo in Kontakt sind werden

fortlaufend darüber aufgeklärt adäquat auf den Hund zuzugehen und

seine Körpersprache richtig zu deuten.

Folgende Unterlagen vom Schulbegleithund Carlo sind stets im

Sekretariat einzusehen:

- tierärztliches Gesundheitszeugnis

- Impfnachweise

- Entwurmungsprotokoll

- Versicherungsnachweis

- Ausbildungsnachweise

Der Hund erhält keinen Zugang zur Schulküche und zum Schulobst.

Der Kontakt zu Kindern mit bekannter Hundeallergie wird gemieden.

Carlo ist privat in die Familie von Frau Sticher integriert und wird

dort artgerecht gepflegt und versorgt.

Die Anwesenheit von Carlo führt zu keiner Änderung des üblichen

Reinigungs- und Desinfektionszyklus. Es ist aber verstärkt darauf zu

achten, dass die Hände regelmäßig vor der Einnahme von Nahrung

gründlich gereinigt werden. Entsprechende Hinweise sind visualisiert

und werden bei Bedarf angesprochen.